Cenote - Dos Ojos

DOS Ojos liegt auf der Strasse Tulum / Cancun in der Nähe von Xel Ha, Ca. 15 km nördlich von Tulum und stellt das mit 65000 Metern erforschter Höhlenpassage Zweitgrösste Höhlensystem der Erde dar mit einem atemberaubenden Eingangsbereich der von Jim Coke und Johanna Degroot im Jahre 1986 entdeckt und erstmals erforscht wurde. Einige der vielen Höhlenforscher die zu diesem Erfolg in den ersten Jahren beigetragen haben waren im Jahr 1989 Jim Coke und Laurie Colen, 1991 Lamar Hires und Karl Sutton in Richtung Cenote Tikamich. Karl Sutton, Dan Lins und Kae Walten waren über viele Jahre hinweg maßgeblich an der Erforschung von DOS Ojos beteiligt wie auch Chuck Stevens der massgeblich auf der Siphon Seite von DOS Ojos tätig war. DOS Ojos heisst zwei Augen in spanisch und benennt die zwei riesigen Eingänge die nur 80 Meter voneinander entfernt liegen und das ziel vieler Grottentauchtouren ist. DOS Ojos hat eine Durchschnittstiefe von 11 - 15 Metern und der tiefsten stelle ( the Pit ) mit 100 Metern erreichter Tauchtiefe die tiefste bekannte Unterwasserhöhlenpassage in Quintana Roo. DOS Ojos beherbergt eine der längsten Traversen in dieser Region vom DOS Ojos Haupteingang hinein in den Hauptsyphontunnel und über DOS Palmas Cenote, High Voltage Cenote bis nach Cenote Monolito erstreckt sich dieser Tauchgang und verbindet diese Cenotes in einer Entfernung von etwas über 1600 Meter mit einer Tauchdauer von Ca. 80 Minuten. DOS Ojos war über viele Jahre hinweg eines der Zentren für die Erforschung einer der grössten Unterwasserhöhlen der Erde. Auch heute noch versucht Expeditionsleiter Buddy Quaddelbaum die beiden Giganten DOS Ojos und Nohoch Nachich Unterwasser zu verbinden.

Text von Andreas W. Matthes

Letzte Änderung: 12.09.2004 12:22